top of page

Stopp deinen Perfektionismus!

Perfektionismus ist eine Eigenschaft, die in unserer heutigen Gesellschaft oft hoch geschätzt wird. Viele von uns streben danach, alles perfekt zu machen, sei es in unserer Arbeit, unseren Beziehungen oder sogar in unserem Aussehen. Doch was wir oft übersehen, ist der Schaden, den Perfektionismus anrichten kann.


Frau die Hand hebt als Stopp Zeichen

In diesem Blogartikel werden wir uns mit den Gründen auseinandersetzen, warum Perfektionismus Selbstsabotage ist, warum es sich nicht lohnt, alles perfekt machen zu wollen, und wir werden Lösungen und Wege aus dem Perfektionismus aufzeigen.


Perfektionismus ist Selbstsabotage


Perfektionismus mag auf den ersten Blick nach einem noblen Streben nach Exzellenz aussehen, aber in Wahrheit verbirgt sich dahinter oft eine Form der Selbstsabotage. Perfektionismus setzt unrealistische Maßstäbe und Erwartungen, die niemand erfüllen kann.

Wenn wir ständig versuchen, perfekt zu sein, werden wir niemals zufrieden sein, denn es gibt immer Raum für Verbesserungen.

Dies führt zu einem endlosen Zyklus von Frustration, Selbstkritik und einem ständigen Gefühl des Versagens.

Perfektionismus kann uns davon abhalten, unsere Ziele zu erreichen und unser volles Potenzial auszuschöpfen. Anstatt uns auf den Fortschritt zu konzentrieren, verlieren wir uns in Details und verbringen unnötig viel Zeit mit Perfektionismus. Der Drang nach Perfektion kann auch zu Prokrastination führen, da wir Angst haben, dass unsere Arbeit nicht den hohen Standards entspricht, die wir uns selbst auferlegt haben. Dies führt zu einem Mangel an Produktivität und Wachstum.


Gedanken - Gefühle - Aktionen (Ändere was du denkst)

Ein Gedanke kommt auf. Dieser löst ein Gefühl und entsprechend eine Aktion aus. Jemand antwortet nicht auf eine Nachricht von dir. Schnell kommt der Gedanke, was habe ich falsch gemacht, bin ich eigentlich gut genug? Vielleicht ist dir das schon mal passiert und vielleicht bist du in Aktion verfallen - vielleicht kennst du diese Situation nicht, dafür fällt dir diese Struktur in einem anderen Zusammenhang auf. Wie du dieses Muster durchbrechen kannst? Ganz einfach! Ändere was du denkst. Dafür musst du aber erstmal wissen, was du denkst. Beobachte also, was du denkst, schreib es auf. Stell dir dafür gern einen Wecker und erinnere dich einmal die Stunde was du gerade denkst. Welches Gefühl wird dadurch ausgelöst? Und welche Aktion folgt darauf?

Klingt anstrengend? Ist es nicht, du musst es nicht aufschreiben. Aber wie willst du etwas ändern, wenn du gar nicht weiß was genau?


Lösungen und Wege aus dem Perfektionismus


Der erste Schritt, um den Perfektionismus zu überwinden, besteht darin, sich bewusst zu machen, dass Perfektion nicht existiert und dass Fehler ein natürlicher Teil des Lebens sind. Hier sind einige praktische Lösungsansätze: a) Selbstreflexion: Nimm dir Zeit, um über deine eigenen Perfektionismusmuster nachzudenken. Frage dich, welche Auswirkungen der Perfektionismus auf dein Leben hat und ob es dir mehr schadet als nützt. b) Realistische Ziele setzen: Setze dir realistische und erreichbare Ziele, anstatt nach dem Unmöglichen zu streben. Lerne, den Fortschritt und die Bemühungen zu schätzen, anstatt dich ausschließlich auf das Endergebnis zu konzentrieren. c) Den Perfektionismus akzeptieren: Akzeptiere, dass Perfektionismus ein Hindernis ist und dass es keinen Wert hat, perfekt sein zu wollen. Erlaube dir, Fehler zu machen und aus ihnen zu lernen. d) Selbstmitgefühl entwickeln: Sei liebevoll zu dir selbst und kultiviere Selbstmitgefühl. Erlaube dir, unvollkommen zu sein und gib dir selbst die Erlaubnis, Fehler zu machen, ohne dich selbst abzuwerten. e) Fortschritt über Perfektion: Konzentriere dich auf den Fortschritt und die persönliche Entwicklung. Feiere kleine Erfolge und lerne, stolz auf deine Bemühungen zu sein, auch wenn das Ergebnis nicht perfekt ist.


Und was nun?


Perfektionismus kann eine ernsthafte Selbstsabotage sein, die uns daran hindert, unser volles Potenzial auszuschöpfen und unser Leben in vollen Zügen zu genießen. Indem wir uns bewusst machen, dass Perfektion eine Illusion ist und dass Fehler und Unvollkommenheit natürliche Bestandteile des Lebens sind, können wir den Perfektionismus Schritt für Schritt überwinden. Durch die Annahme von realistischen Zielen, die Entwicklung von Selbstmitgefühl und die Konzentration auf den Fortschritt können wir die negativen Auswirkungen des Perfektionismus reduzieren und ein erfüllteres und glücklicheres Leben führen. Also lass los, befreie dich vom Perfektionismus und umarme deine authentische und einzigartige Selbst!

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page